09.09.11 08:47 Uhr Alter: 8 Jahr(e)
Kategorie: Veranstaltungen

Mit Schafen und Profit zur Biodiversität?

Datum: 05.10.2011

Beginn: 09:30 Uhr

Ort: Agrargenossenschaft“Rhönland“ e.G., Am Lindig, 36466 Dermbach/Rhön

 

Der Erhalt der Biodiversität ist ein zentrales Thema im Naturschutz. Die Rhön zeichnet sich durch einen besonderen Artenreichtum aus, der sich nicht zuletzt wegen der dauerhaften und großräumig angelegten Hüteschafhaltung etablieren konnte.
Diese Vielfalt in der Kulturlandschaft gilt es zu erhalten. Das gelingt jedoch nur durch Fortführung der traditionellen Nutzung, gemeinsam mit den schafhaltenen Betrieben. 
Damit der Naturschutz dieser Aufgabe gerecht werden kann, muss sich die Schafhaltung für die Unternehmen rentieren. Neben dem Verkauf des Lammfleisches spielen vor allem Fördergelder für die Landschaftspflege eine entscheidende Rolle, um die Kosten zu decken. 
Die ökologische Bedeutung der Schafbeweidung und die ökonomische Situation eines typischen Landwirtschaftsbetriebes werden im Kontext der derzeitigen und zukünftigen Förderinstrumentarien der Hüteschafhaltung in der Vortragsreihe aufgegriffen.

Weitere Informationen: http://www.tlug-jena.de/de/tlug/presse_und_service/veranstaltungen/index.php?anzeige=VA&jahr=2011&monat=10&id=85681