Mistelbekämpfung

Der Mist mit den Misteln

Die Mistel ist ein Halbschmarotzer, der zwar in der Lage ist Photosynthese zu betreiben (Zuckergewinnung) aber er entzieht dem Wirt Wasser und Nährsalze, bis er abstirbt. Misteln müssen daher frühzeitig konsequent entfernt werden. Entgegen vieler Annahmen stehen Misteln nicht unter Naturschutz. Die äußerst klebrigen Beeren werden gerne von Vögeln gefressen und durch sie ganz leicht auf Nachbarbäume übertragen. Gibt man einzelne Bäume oder ganze Bestände auf, tragen diese zur weiteren Verbreitung der Mistel bei – eine Gefahr für Streuobstwiesen.