Öffentlichkeitsarbeit

Durchführung von Pflegekursen

Gemeindearbeiter werden im naturgemäßen Obstbaumschnitt geschult, um nach Projektende die Dauerpflege auf kommunalen Flächen abzusichern. In den letzten Jahren ist bei privaten Streuobstbesitzern ein Generationenwechsel zu beobachten. Dieses Potential soll aufgegriffen werden, um die Streuobstpflege/ -erhalt breit aufzustellen und den Flächenverbund zu stärken.

Interesse? Dann rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Email!

Telefon: 036946 20656
E-Mail:   lpv.rhoent-onlinede

Schnittkurs, unter der Berücksichtigung des Erhalts von Strukturen für Wendehals und Fledermaus

Bei den naturgemäßen Baumpflegekursen sollen folgende Aspekte thematisiert werden:

Bedeutung von alten Streuobstwiesen für Fledermäuse und Vögel

Sensibilisierung gegenüber dem Erhalt von Strukturen für diese Artengruppen

Erkennen von Habitatstrukturen am Baum

lebenserhaltende Maßnahmen bei abgängigen Bäumen

Stabilisierung von stehendem Totholz

Pflegeschnitt der Bäume inkl. Mistelbekämpfung

Hinweise zur Obstnutzung/ zur angepassten Grünlandnutzung

Durchführung von Festen

Feste sind eine tolle Möglichkeit, auf die Bedeutung und den Wert von Streuobstfesten aufmerksam zu machen

Informationen zum Wendehals und zu Fledermäuse

Sortenbestimmungen durch Pomologen

Darstellung von Verwertungsmöglichkeiten für das Obst

Streuobst in der Schule

Kinder erleben die Vielfalt der Streuobstwiese

Schulklassen sollen die Artenvielfalt der Streuobstwiesen kennen lernen. Am besten auf einer Streuobstwiese ganz in der Nähe der Schule.

Bei Interesse: Einfach beim LPV anrufen oder eine Email schreiben!

Telefon: 036946 20656
E-Mail:   lpv.rhoent-onlinede