Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zum Seitenende springen

Feuchtflächenprojekt

Wiederherstellung und Aufwertung von Feuchtflächenkomplexen

Was tun wir in diesem Projekt?

Die historische Kulturlandschaft „Thüringer Rhön“ bietet durch ihre hohe Standort- und Landnutzungsvielfalt ein Mosaik aus kleinräumig verzahnten Lebensräumen. Ein solcher Biotopverbund fördert nicht nur die Artenvielfalt, sondern stärkt auch die Widerstandskraft unserer Ökosysteme gegen rasche Veränderung. Vielfältige Standortbedingungen bieten Pufferzonen für zahlreiche seltene Arten. Eine der wichtigsten Pufferzonen im Anbetracht voranschreitender Klimaveränderungen sind Feuchtgebiete.

Wiederherstellung und Aufwertung solcher, teilweise Natura 2000-relevanter Feuchtflächenkomplexe ist Ziel dieses ENL-Projekts (2023 ENB 0004). Im Detail ergeben sich daraus folgende Projekt-Ziele:

  • Umsetzung der Flora Fauna Habitat (FFH)-Managementplanung in Feuchtflächen FFH-Lebensraumtypen

  • Aufrechterhaltung von Feuchtflächen-Inseln und -Komplexen als wichtige Trittsteinbiotope

  • Erhalt der heimischen Biodiversität

  • Erhalt klimarelevanter Feuchtflächen, um die Resilienz Trockenheits-empfindlicher Arten zu stärken und Refugien zu bieten

  • Effekten von intensiver Landwirtschaft und Urbanisierung entgegenwirken

  • Feuchtflächen in einen bewirtschaftbaren Zustand überführen und nachhaltige extensive Bewirtschaftung etablieren z.B. durch ehrenamtliches Engagement im Naturschutz

Das Projekt startete im November 2023.

Ansprechpartner

Gesa Last
Mail:       g.last@lpv-rhoen.de
Tel.:        036946/20656

Svea Jahnk
Mail:        s.jahnk@lpv-rhoen.de
Tel.:         036946/20656

Hier investieren Europa und der Freistaat Thüringen in die ländlichen Gebiete.

© 2024 Landschaftspflegeverband "Thüringer Rhön" e.V.
Webdesign: Internetagentur PARAPLAN